Geschäftskonto: Online-Bank oder Filial-Bank?

Geschäftskonto: Online-Bank oder Filial-Bank?

Bist du auf der Suche nach einem Geschäftskonto? Dann stellst du dir sicher die Frage, ob Online-Bank oder Filialbank? Und vor allem welche  Vor- und Nachteile eine Online-Bank gegenüber einer Filial-Bank hat.

Und natürlich umgekehrt. Mit den hier genannten Punkten triffst du mit Sicherheit die richtige Wahl.

Online-Bank oder Filial-Bank – Geschäftskonto

Häufig stehen Selbstständige, Freiberufler oder Unternehmen vor der großen Frage: Online-Bank oder Filial-Bank? Fakt ist, die Kosten und Gebühren für ein Geschäftskonto sind höher als die für einen Kunden, der ausschließlich ein privates Girokonto nutzt.

Seit dem es die Online-Banken bzw. Direktbanken gibt, ist die Kontoführung bei diesen Banken für ein Geschäftskonto im Vergleich zur Filial-Bank meist deutlich günstiger. Vor der Auswahl und Entscheidung, ob es ein Firmenkonto bei einer Online-Bank oder Filial-Bank wird, solltest du dir folgende Fragen stellen:

  • Ist dir ein persönlicher Ansprechpartner bei der Bank wichtig?
  • Zahlst du regelmäßig Bargeld auf dein Konto ein oder hebst welches ab?
  • Brauchst du eine Kreditkarte?
  • Benötigst du eine Bank direkt vor Ort?
  • Wie viele Umsätze erwartest du auf dem Firmenkonto?
  • Führst du noch viele Transaktionen in Papierform aus?
  • Möchtest früher oder später einen Kredit aufnehmen?

Wie du siehst ist es gar nicht so einfach, sich für das richtige Firmenkonto zu entscheiden. Es kommt eben auch immer darauf an, welches Ansprüche du an das Geschäftskonto für deine Selbstständigkeit oder dein Unternehmen hast.

Vor- und Nachteile

Egal ob Online-Bank oder Filial-Bank. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile, die es gegeneinander abzuwägen gilt. Vielleicht legst du besonderen Wert auf eine persönliche Betreuung? Dann wäre eine Online-Bank natürlich nicht das Richtige für dich.

Wenn du jedoch ein Geschäftskonto haben möchtest, worauf du ganz flexibel zugreifen kannst. Ist das Geschäftskonto bei einer Online-Bank / Direktbank die richtige Wahl für dich.

Filial-Bank

Filial-Banken haben den großen Vorteil, dass sie sich in aller Regel vor Ort befinden. Das heißt, der Geschäftskunde kann während den Öffnungszeiten die Bank besuchen und sich dort beraten lassen oder Transaktionen auf seinem Geschäftskonto ausführen lassen. Dir als Kunde stehen somit zu jederzeit die Mitarbeitet der Bank zu Verfügung und ermöglichen den persönlichen Kontakt. Mit einem Geschäftskonto bei einer Filial-Bank ist man jedoch deutlich unflexibler als bei einer Online-Bank.

Denn die Filial-Bank ist nur während den Öffnungszeiten zu erreichen und kann auch nur dann besucht werden. Des Weiteren sind die Geschäftskonten der Filial-Banken meist teurer in der Kontoführung. Die Filial-Banken eignet sich daher überwiegend für größere Unternehmen, denen der Service direkt vor Ort zu gute kommen kann und die in aller Regel den direkten Bezug zu einem Bankberater benötigen.

Online-Bank / Direktbanken

Online-Banken und Direktbanken punkten vor allem durch die 24-stündige Erreichbarkeit. Du als Geschäftskunde kannst dein Firmenkonto so zu jederzeit Einsehen oder Überweisungen und andere Transaktionen ausführen. Des Weiteren bietet die meisten Online-Banken einen 24 Stunden Kundensupport. So hat der Kunde mit seinem Geschäftskonto zwar keinen direkt zugewiesenen persönlichen Ansprechpartner. Was aber kein Problem darstellt, da der Kundensupport in alle Regel die Wünsche des Kunden erfüllen kann.

Hinzu kommt, dass die Kontoführung bei den Online- und Direktbanken deutlich günstiger ist, als bei einer Filial-Bank vor Ort. Das reine Online-Banking für die Nutzung des Geschäftskontos kann natürlich auch den Nachteil der „Sicherheit“ haben. Allerdings erhält der Kunde für den Zugang zum Firmenkonto eine eigens für ihn vorgesehene Zugangsnummer und eine PIN. Und da heutzutage das Online-Banking auch bei den Filial-Banken möglich ist, fällt dieser kleine Nachteil bei den Online-Banken schon fast wieder weg.

Warum sind Online-Banken in der Regel günstiger?

Online-Banken können ihre Firmenkonten und deren Konditionen meist viel günstiger anbieten, als es eine Filial-Bank tun kann. Das liegt vor allem daran, weil Online-Banken deutlich weniger Personal benötigen, als es bei einer Filial-Bank üblich ist. Gleichzeitig haben Online-Banken keine direkten Filialen.

Sie arbeiten jedoch mit vielen „normalen“ Banken zusammen, sodass du als Geschäftskunde einer Online-Bank auch kostenlos bei einer Partnerbank vor Ort Geld abheben kannst. Online-Banken bieten ihren Geschäftskunden durch das Einsparen zum Teil sogar kostenlose Kreditkarten an und einige weitere Leistungen, die inklusive sind.

Fazit

Ob es am Ende eine Online-Bank oder Filial-Bank wird, hängt natürlich stark von deinen persönlichen Bedürfnissen ab. Oder denen des Unternehmens.

Es lohnt sich bei den Kosten und Gebühren ein direkter Vergleich zwischen den Online-Banken und der Filial-Bank. Wobei hier in den aller meisten Fällen die Online-Bank die Nase vorn hat.